Unverfälscht suchen - Google Suche ohne Personalisierung

Unverfälscht suchen – Google Suche ohne Personalisierung

Die Google Suche ist personalisiert. Was heißt das?

Die Suchergebnisse bei Google sind personalisiert. Der Suchende in Stadt A erhält nicht dieselben Suchergebnisse, die der Suchende in Stadt B erhält. Obwohl beide das selbe suchen. Der Grund dafür ist Googles personalisierte Suche.

Googles Personalisierung berücksichtigt folgende Faktoren:

  1. Meinen Standort (lokale Suche)
  2. Meinen bisherigen Suchverlauf
  3. Meinen Google+ Login Status
  4. Meinen SafeSearch-Einstellungen

Lokale Suche

In der standortabhängigen lokalen Suche reichert Google seine Suchergebnisse mit Daten lokaler Unternehmen an. Der Suchbegriff „Friseur Aachen“ liefert unterschiedliche Ergebnisse, je nachdem, ob man sich in Aachen befindet oder in Freiburg.

Lokale Suchergebnisse für "Friseur Aachen"

Lokale Suchergebnisse für „Friseur Aachen“

Unternehmen, die ihre Website und ihre Dienstleistung im Google Local Serviceeingetragen haben, können an prominenter Position mit Angaben von Telefonnummer, Web Adresse, User-Bewertungen und einem Kartenausschnitt angezeigt werden. Sie müssen es nur tun.

Doch zurück zur personalisierten Suche: Die standortabhängige Suche ist sinnvoll, da jemand, der in Hamburg nach „Hotel Hamburg“ sucht, sich womöglich für etwas anderes interessiert, als jemand in München, der denselben Suchbegriff eingibt.

Bisheriger Suchverlauf

Eine weitere Personalisierung der Suche erfolgt anhand des bisherigen Suchverlaufs. Diese Personalisierung ist nicht leicht zu erkennen. Es existieren keine offensichtlichen Hinweise seitens Google, dass die gerade gelieferten Suchergebnisse personalisiert wurden. Früher musste man eingeloggt sein, um die angepassten Suchergebnisse angezeigt zu bekommen. Heute bedient sich Google eines Cookies, das es auf dem Rechner ablegt und anhand dessen es das Suchverhalten auswertet.

Als Kunde einer SEO Agentur sollten Sie wissen, dass so etwas existiert. Nicht selten loben mich Kunden für die gute Arbeit, weil ihre Seite in ihrem Browser auf Position 1 erscheint, obwohl es in den tatsächlichen Rankings noch nicht der Fall ist. In diesen Fällen muss ich die Freude etwas trüben und erklären, woran es liegt, dass die Seite auf Position 1 erscheint: Wenn Google sieht, dass nach Eingabe eines bestimmten Suchergebnisses eine Seite besonders häufig geklickt wird, nimmt es (zurecht) an, dass diese Seite die nötigen Informationen erhält, die der Suchende gerne möchte und bevorzugt sie. Es ist nur logisch und nachvollziehbar, dass diese Seite in den Suchergebnissen weiter oben erscheint. Meistens jedoch ist diese Position nicht bei allen Suchenden dieselbe. Aus diesem Grund ist es wichtig, die personalisierte Suche zu umgehen, um die tatsächlichen Rankings einer Seite zu erfahren.

Umgekehrt dem Fall, den ich gerade geschildert habe, gibt es Seitenbetreiber, die der Meinung sind, sie benötigen keine Unterstützung einer SEO Agentur, da ihre Seite sich bereits auf Position 1 befindet. Sollten Sie zu diesem Personenkreis gehören und sich fragen, warum dennoch Google Analytics niedrige Besucherzahlen ausweist, kontrollieren Sie lieber einmal, wie das tatsächliche Ranking ihrer Seite ist.

Google Suche ohne Personalisierung

Die personalisierte Suche kann im Google Webprotokoll deaktiviert werden. Nach Eingabe eines Suchbegriffs erscheint ein Knopf:

Personalisierte Suche abstellen

Ein Klick auf diesen Knopf leitet uns weiter zu dieser SeiteGoogle Webprotokoll deaktivieren

Google Webprotokoll deaktivierenPersonalisierung ahand der Suchaktivität deaktivieren klicken und den Suchvorgang erneut durchführen.

Schon sind Sie in der Lage, die Arbeit Ihrer SEO Agentur selbst zu überprüfen.

Google Suche im Google+ Zeitalter

Die Personalisierung der Suchergebnisse wird weiter gehen. Google+ soll genau diesen Umstand unterstützen. Grundsätzlich ist dieser Trend zu begrüßen. Jeder Mensch interessiert sich für etwas anderes, also sollte er auch das erhalten, was ihn interessiert. Als Kunde eines SEO Dienstlseisters sollte man nur in der Lage sein, die eigenen Suchergebnisse und die Aussagen seines Diestleisters zu hinterfragen. Hinterher kann man sich noch immer einloggen und die geteilten Inhalte seiner Circles erhalten. Für mehr Qualität in den Suchergebnissen.

Veröffentlicht von

Dominik Plaszewski ist leidenschaftlicher Online Marketeer und Webdesigner. Er hat die SEO & Webdesign Agentur dpi-design.de gegründet und engagiert sich seitdem in unterschiedlichen Netzwerken rund um Online Marketing, E-Commerce und Design.

6 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Guter Artikel, danke!

    Und ich finde es lobenswert, dass hier mit offenen Karten gespielt wird und eventuelle Missverständnisse des Kunden aufgeklärt und beseitigt werden. Ich denke mal, nicht jede SEO-Agentur wird dem Kunden sagen, dass seine personalisierten Ergebnisse nicht zwangsläufig denen seiner Kunden oder Interessenten entsprechen.

    Bisweilen liest man sogar Leistungsbeschreibungen von Möchtegern-Optimierern, wo man sich nur an den Kopf fassen kann – weil der Anbieter offenbar selbst keine Ahnung hat von dem, was er tut. Nun, die Kunden merken es nicht, und die schwarzen Schafe verdienen irgendwie trotzdem ihr Geld. Leider.

    So, mal schauen, was es hier noch so für interessante Artikel gibt!

  2. Pingback: Kontextbezogene Suchergebnisse | Mediengestaltung Torsten Kelsch

  3. Danke für den Kommentar.

    Ich bin der Meinung, dass die beschriebenen „Praktiken“ mancher Agenturen für ein negatives Image der SEO Branche gesorgt haben. Aus diesem Grund kann es nur in unserem Interesse sein, dass so etwas aufhört. Unterm Strich bleibt SEO etwas, das für mehr Qualität sorgt. Die Internetseiten werden besser und benutzerfreundlicher, sofern sie richtig betreut werden. Und am Ende sind die Suchergebnisse besser. Das ist für alle gut, Seitenbetreiber und User. Es wäre schade, wenn bedingt durch Vorurteile einer ganzen Branche gegenüber, die Qualität der eigenen Inhalte auf der Strecke bleibt, weil man von SEO lieber die Finger lässt. Aus diesem Grund setzen wir auf Aufklärung.

    Leider bisher nur mit ganz wenigen, ausgewählten Artikeln 😉 Aber es wird mehr…

  4. Hi Dominik, vielen Dank für diesen Beitrag. Ich bin erst nach einigem Suchen auf diesen Beitrag gestossen und es scheint, als ob Google das Deaktivieren der personalisierten Suche (vielleicht absichtlich) etwas kompliziert gestaltet.

  5. Pingback: Google mag uns - stetig verbessernde Keyword Positionen

  6. Pingback: Wie kann ich mein Google Ranking ermitteln?Dirk Helbert Blog

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen